Aktuelles

zum Archiv »

Über Hafenholz

Hafenholz: Lasse Bagdahn, Per Völkel

Wir machen Möbel und Wohnaccessoires mit Geschichte. Aus Resthölzern. Aus Ideen. Und aus Liebe zum Holz.

2010 brachte uns diese Liebe auf den Gedanken, Holzresten, die bei der Aufbereitung von importierten Hölzern im Hamburger Hafen anfallen, ein neues Leben zu schenken. So entstanden unsere ersten Bilderrahmen – und unser Name: Hafenholz.

Seitdem kommen laufend neue Holzquellen hinzu. Unter ihnen jahrzehntealte Dalben, an denen einst Schiffe festmachten, sowie Eichenbohlen, die für über 100 Jahre Bestandteil von Ställen und Scheunen waren.

Jeder dieser Schätze ist einzigartig und erzählt seine eigene Geschichte. Diese Faszination treibt uns an, Charakter und Erbe der geborgenen Materialien zu erhalten und zu betonen. Das Ergebnis: Wohnkultur aus besonderem Holz.

Unsere zweite Liebe gilt der Gestaltung von serientauglichen Möbeln mit hanseatischem Understatement. In unser Werkstatt in Hamburg-Altona fertigen wir Tische, Stühle, Bänke und Kommoden unserer BELUGA-Serie. In kleiner Auflage. Aber mit großer Leidenschaft.